Betriebliches Qualifikationsverfahren

Das Qualifikationsverfahren setzt sich aus zwei gleichwertigen Teilen zusammen, einem Schul- und einem Betriebsteil.

Auch das betriebliche Qualifikationsverfahren besteht aus zwei Teilen, der schriftlichen und der mündlichen Prüfung.

Schriftliches Qualifikationsverfahren (Betrieb)

Zur optimalen Prüfungsvorbereitung auf das schriftliche, betriebliche Qualifikationsverfahren können die Serien der letzten Jahre heruntergeladen werden (noch nach Reglement 2003).
Das schriftliche Qualifikationsverfahren findet jewels an einem Mittwoch anfangs Juni des Prüfungsjahres statt.


Mündliches Qualifikationsverfahren (Betrieb)

Beim mündlichen Qualifikationsverfahren finden zwei Gesprächssituationen aus der Berufsalltag statt. Die Prüfung dauert 30 Minuten. Prüfungsgrundlage für die Experten sind die von den Lernenden erstellten Lerndokumentationen.

Das mündliche Qualifikationsverfahren findet in der Regel im Mai des Prüfungsjahres statt.


Expertinnen und Experten für die mündliche Lehrabschlussprüfung

Interessentinnen und Interessenten für die Abnahme von mündlichen Prüfungen der Branche Chemie wenden sich an branche.chemie@aprentas.com.


Einsichtnahme mündliche und schriftliche Branchenprüfung Chemie

Sollte die Note der mündlichen oder schriftlichen betrieblichen Prüfung unter 4,0 sein, kann innert 10 Arbeitstagen nach deren Bekanntgabe bei der Hauptexpertin, Nicole Erni, ein Termin für die Einsichtnahme vereinbart werden.

Bitte melden Sie sich unter:

nicole.erni@aprentas.com