Über uns

aprentas ist der Ausbildungsverbund für Grund- und Weiterbildung naturwissenschaftlicher, technischer und kaufmännischer Berufe. Heute bildet aprentas rund 500 Lernende in 15 verschiedenen Berufen aus. Die Auszubildenden kommen aus den Trägerfirmen Novartis und Syngenta sowie aus den über 70 Mitgliedfirmen.

Das Weiterbildungsangebot, das allen offen steht, umfasst gegenwärtig rund 100 Kurse und Lehrgänge und wird laufend aktualisiert. Mit jährlich ca. 20 massgeschneiderten Bedarfskursen werden zudem spezifische Firmenbedürfnisse gezielt abgedeckt.

Dienstleistungen für Mitglieder und Dritte im Umfeld der Aus- und Weiterbildung ergänzen das Leistungsangebot.

Engagiert für Berufsbildung und Bildungspolitik

aprentas engagiert sich in der Weiterentwicklung und Mitgestaltung der Berufsbildung in der Schweiz und nimmt in diesem Bereich sowie in bildungspolitischen Fragen ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Verantwortung wahr.

Der Wirtschaftsverband scienceindustries hat aprentas bereits 2004 das Mandat zur schweizweiten Interessenvertretung in Berufsbildungsfragen übertragen. Damit ist aprentas unter anderem für die Überarbeitung der Bildungsverordnungen in den entsprechenden Berufen zuständig. Zudem engagiert sich aprentas in der Arbeitsgruppe Bildung des Schweizerischen Arbeitgeberverbands, in der Ausbildungskommission der Handelskammer beider Basel und in der Steuergruppe der tunBasel.

Im Sinn der Verbundpartnerschaft pflegen aprentas und die Kantone eine sehr gute Zusammenarbeit im Interesse einer qualitativ hochstehenden Berufsbildung. Vertreter/-innen der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft nehmen Einsitz im Vorstand von aprentas. Im Auftrag des Kantons Basel-Landschaft führt aprentas die Berufsfachschule in Muttenz. check-in aprentas ist ein gemeinsames Berufsintegrationsprogramm des Ausbildungsverbundes aprentas und des Amtes für Berufsbildung und Berufsberatung des Kantons Basel-Landschaft, finanziell unterstützt durch die Stiftung von Novartis für Erziehung, Ausbildung und Bildung (EAB). In erster Linie als üK-Anbieterin arbeitet aprentas auch mit den Kantonen Schaffhausen, Bern und Aargau zusammen.

In der kaufmännischen Ausbildung ist aprentas als Interessenvertreterin der Branche Chemie zuständig für die Organisation und Durchführung der überbetrieblichen Kurse (üK) für den Beruf Kauffrau/Kaufmann EFZ der Branche Chemie für Lernende aus der ganzen Deutschschweiz. Ausserdem leitet aprentas die Geschäftsstelle der IGKG (Interessengemeinschaft Kaufmännische Grundbildung) beider Basel. In dieser Funktion organisiert und realisiert sie die üK für die Berufe Kauffrau/Kaufmann EFZ, Branche Dienstleistung und Administration, sowie Büroassistent/-in EBA für Lernende aus den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt.

Hinzu kommen weitere Engagements in diversen Ämtern und Fachgremien. Ferner veranstaltet aprentas jedes Jahr ein Forum zu aktuellen bildungspolitischen Themen mit ausgewiesenen Referentinnen und Referenten.

Höchste Qualität

Bei der Erfüllung ihres Auftrags achtet aprentas auf höchste Qualität. Im Mai 2005 wurde ihr die international anerkannte prozessorientierte ISO9001-Zertifizierung zugesprochen. Die Weiterbildung erhielt gleichzeitig das eduQua-Zertifikat. Zusätzlich stützt aprentas ihr Qualitätsmanagement und ihre Unternehmensentwicklung auf die Konzepte und Bewertungsmethoden der Business Excellence gemäss der European Foundation for Quality Management (EFQM) ab. Nach deren Grundsätzen und Bewertungskriterien erhielt aprentas im Juni 2011 die Auszeichnung "Committed to Excellence", und im November 2014 folgte "Recognised for Excellence".

Gründung und Rechtsform

aprentas wurde im Oktober 2000 durch die Firmen Ciba (heute BASF Schweiz AG), Novartis und Syngenta gegründet. Juristisch ist aprentas ein Verein mit Sitz in Basel. Er arbeitet nicht gewinnorientiert und ist politisch und konfessionell unabhängig. Oberstes Organ ist die Mitgliederversammlung. Die Mitgliedschaft steht Firmen und Institutionen offen.