Automatikmonteur/-in EFZ

 

„Elektrische Schaltungen zu installieren, und überhaupt die Arbeit in der Werkstatt und bei Kunden, macht mir Spass.“

Elektrische Steuerungen und Energieverteilungen mit den nötigen Montage-, Verbindungs- und Verdrahtungstechniken aufbauen; Funktionskontrollen durchführen; Störungen lokalisieren

Lehrdauer: 3 Jahre

MEHR ZUM BERUF (PDF) JETZT BEWERBEN

 

Lehrfirmen mit Ausbildungsplatz

Elektrotechnik AG EAGB
Elva AG
ETAVIS Kriegel+Schaffner AG
K. Schweizer AG
Penta-Electric AG
Rauscher & Stoecklin
Selmoni Installation AG
Tabelco SA

Typischer Arbeitstag

Hier findest Du einen typischen Arbeitstag im Lehrberuf, scrolle dich einfach vom Morgen zum Abend durch.

Morgen

07:00 Uhr Arbeits- und Bestandsaufnahme

Mein Auftrag ist, einen Schaltschrank für eine technische Anlage zu verdrahten. Hierzu installiere ich zuallerst alle elektrischen Bauteile und montiere die Kabelkanäle. 

09:00 Uhr Verdrahten und anschliessen der Schaltschrankes

Ich verdrahte alle Verbindungen gemäss dem aktuellen Schaltplan, danach führe ich diverse Sicherheitsmessungen durch. Anschliessend kann ich das Anschlusskabel zur Anlage mit meinem Schaltschrank verbinden.

11:00 Uhr Vorbereitung zum Einschalten

Sobald alle Sicherungs- und Steuerungsautomaten richtig eingestellt sind, bereite ich die Inbetriebnahme mit dem dazugehörigen Protokoll vor.

11:30 Uhr Einschalten der Anlage

Jetzt mache ich mir ein Bild von der Funktion der Anlage, sodass ich mich grob mit dem Prozess auskenne. Anschliessend überprüfe ich nochmals, ob alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden und ob die Anlage freigegeben ist.

Mittag

13:30 Uhr Erstinbetriebnahme der Steuerung

Nun nehme ich die Steuerung in Betrieb. Hierzu gehe ich Schritt für Schritt gemäss der Funktionskontrolle vor und notiere das Ergebnis der vorgeschriebenen Testpunkte.

16:00 Uhr Funktionskontrolle und Fehlersuche

Sollte ein Testpunkt nicht erfüllt sein, muss ich die Ursache für diesen Fehler ausfindig machen und darf die Anlage erst für den Betrieb freigeben, wenn der Fehler behoben ist.

Abend


Alles Wissenswerte zum Beruf

Diese Stärken helfen dir in diesem Beruf

Interesse an technischen Zusammenhängen, ausgeprägtes handwerkliches Geschick, Freude an der Elektrotechnik, exakte und gründliche Arbeitsweise

Lehrverlauf
1. LEHRJAHR
aprentas
Lehrfirma
Berufsfachschule
2. LEHRJAHR
Lehrfirma; 2 kurze Blocks bei aprentas im April und Juni (Teilprüfung mit Vorbereitung)
Berufsfachschule
3. LEHRJAHR
Lehrfirma
Berufsfachschule

Die Modulinhalte sowie die Ausbildungsdauer sind auf den jeweiligen Lehrberuf abgestimmt.

Praktische Ausbildung

Blockweise fachspezifische Ausbildung in der Lehrwerkstatt im aprentas Ausbildungszentrum Klybeck im Wechsel mit praktischer Ausbildung im Lehrbetrieb

Berufsfachschule

Besuch der Berufsfachschule Basel. Wichtigste Fächer: Technische Grundlagen, Elektrotechnik, Normen und Apparate, Werkstofftechnik, Zeichnungstechnik

Berufsmaturität

Die aprentas-Mitgliedfirmen unterstützen grundsätzlich die Berufsmaturität während der Lehre (BM1).

Weiterbildung

Verkürzte Lehre als Automatiker/in EFZ; Studium an einer Technikerschule zum Techniker TS

Bewerbung

Bitte richte deine Bewerbung direkt an eine der oben aufgeführten Lehrfirmen. Wir empfehlen dir, vorher abzuklären, ob noch Lehrstellen frei sind.

Auskünfte

Erhältlich bei den Lehrfirmen und bei der Berufsinformation aprentas: lehrstellen@aprentas.com oder Tel. 061 468 18 00

Weitere Informationen

Die offenen Lehrstellen für den nächsten Lehrbeginn
Lehrstellenbarometer
Der Weg zur Lehrstelle
Von der Bewerbung zum Lehrvertrag
Der Weg zur Lehrstelle
Ablauf der theoretischen Eignungsabklärung
Rechnen für Schülerinnen und Schüler
Anforderungsprofil

Automatikmonteur/-in EFZ

Die Website der Lernenden und Ausbilder/-innen der technischen Berufe bei aprentas
Ausbildung technische Berufe
Steig ein in die Welt der Technik!
Lage und Anfahrt
Ausbildungszentrum Klybeck